Aktuelles


Fohlenauktion 2017 in Elmshorn

Am Sonntag dem 10. September konnten bei schönem Wetter die Fohlen zunächst draußen präsentiert werden, um dann anschließend in der Halle vom Auktionator Günther Friemel versteigert zu werden.
Den Spitzenpreis von 34.000,00 Euro erziehlte das Siegerfohlen der Hengste aus unserem Körbezirk. Dieser TSohn des Casall aus einer Chin Champ Mutter gezogen bei der Familie Redderberg konnte einmal mehr seinen herausragenden Typ und seine überragende Bewegung präsentieren. Letzendlich konnte eine Kundin aus dem Rheinland sich diesen jungen Hoffnungsträger sichern.
Auch die Familie Oldekop verkaufte Ihr Championatsfohlen eine Stute von Crunch aus einer Clinton Mutter in Elmshorn für einen guten Preis von 12.500,00 Euro. Peter Wiepert hatte 2 Fohlen im Auktionslot: Der Reservesieger bei den Hengsten in Ostholstein ein Sohn des Balou du Rouet mal Diarado erziehlte 11.500,00 und ein Quickly de Krysler/Clinton Fohlen 11.000,00 Euro.Auch für 11.000,00 Euro konnte nach kurzen Unstimmigkeiten ein Stutfohlen von Casall/Leandro aus der Zucht von Jochen Jürgens aus Bollbrügge zugeschlagen werden. Desweiteren konnte Jürgen Frank aus Malkendorf seine Tochter des Vagabond de la Pomme/Clarimo für 10.000,00 Euro verkaufen.


Fohlen Kieken in Hohenhorst


Am 12. Mai fand das Fohlen Kieken von unserem Körbezirk bei Volker und Susanne Redderberg statt. In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen wurden uns 9 Fohlen abstammend von Casall, Dinken , Crunch, Catch und Million Dollar präsentiert. Die gesamte Vorstellung wurde von Harm Sievers ausführlich kommentiert.

Stutfohlen von Dinken/Contender   Züchter: Fam. Redderberg



Stutfohlen von Dinken/Calato -  Stamm 4507 -  Züchter: Familie Schulz aus Havekost







Fohlengrüße

Viele Züchter erfreuen sich schon an ihren ersten Fohlen und einige Stuten sind auch schon wieder tragend.
Hier ein paar Fohlengrüße aus dem Körbezirk










Das erste Fohlen ist von Millon Dollar / Cambridge  Züchter: Magnus Redderberg, Hohenhorst,  das mittlere von Vagabond de la pomme / Lancer und unten Colman / Casall beide von der Familie Köhlbrandt, Todendorf.

Wer gerne einen Fohlengruß senden möchte kann mir ein Bild schicken: reimer.koehlbrandt@t-online.de


Frühjahrs- Auktion

Am Samstag den 18. März fand in Elmshorn die diesjährige Frühjahrs-Auktion statt.  Zum ersten Mal wurden in diesem Jahr auch 10 dreijährige ungerittene Pferde angeboten. Diese konnten sich beim Freispringen am Nachmittag unter fachkundiger Leitung von Ove Asmussen alle noch einmal gut präsentieren. Und so zeigte sich, daß es sich für das Vermarktungs-Team gelohnt hatte, dieses Wagnis einzugehen,denn mit einem Durchschnittspreis von 17900,00 Euro für diese jungen Pferde konnte man sehr zufrieden sein. Auch vom Körbezirk Ostholstein wußte ein Nachkomme von Crunch aus einer Calato-Mutter durch vermögendes Springen zu überzeugen und erziehlte einen Preis von 18000,00 €. Er wird demnächst in Schweden seinen Stall beziehen. Züchter und Aussteller waren in diesem Fall Volker und Susanne Redderberg , bei denen in diesem Jahr gerade ein Vollbruder zu ihrem Auktionskandidaten geboren wurde.
Nach der Versteigerung klang der Tag für viele Besucher, Aussteller und Freunde des Holsteiner Pferdes noch mit guten Gesprächen bei flotter Partymusik und einem guten Schluck an der Theke im Foyer der Fritz- Thiedemann Halle aus.

Bericht: Annette Köhlbrandt    Foto: Janne Bugtrup














Video-Angebot:

Wer ein Video von der Fohlenprämierung haben möchte kann sich dieses bei Matthäus Gundlach telefonisch unter 0152 57827313 oder per Email unter matthaeus-gundlach@gmx.de bestellen. Kosten: 10,00€/Film oder 3 Filme für 25,00€


Fohlenkieken in Hohenhorst bei der Familie Redderberg


Am 24. April war Fohlenkieken bei Volker und Susanne Redderberg angesagt. Bekanntlich macht der April was er will und so war in Ostholstein in einigen Gebieten der Winter zurückgekehrt mit Schnee und Graupel. Aber Züchter und Zuchtinteressierte ließen sich dadurch nicht abhalten und die Veranstaltung war wirklich gut besucht. Im neuen Stall wurden wir mit leckeren Speisen, Getränken, Kaffee und Kuchen sehr herzlich empfangen. In der Reithalle wurden dann zum Teil noch ganz junge und etwas ältere Fohlen der Hengste Diarado, Lissaro van de Helle, Lamaze, Amber, Cash Hope und des bewährten Casall gezeigt und diese jungen Hoffnungsträger wurden uns von Harm Sievers dankenswerterweise fachlich kommentiert. Ein Dank gilt auch den Züchtern, die ihre Stuten und Fohlen zur Verfügung stellten. Als Anerkennung erhielten sie ein Fohlenhalfter überreicht. Anschließend ging es weiter nach Badendorf zur Station der Familie Köhnke, wo weitere Fohlen gezeigt wurden, unter anderem auch 2 Fohlen von Zuccero. Desweiteren hatte Norbert Boley die Junghengste Unikato von Untouchable und den Colman Sohn Catch mitgebracht. Beide Hengste hatten gerade ihre Prüfung bestanden und wurden auf der Dorfstraße vorgemustert. Anschließend wurden aktuell sportlich aktive Hengste an Hand von Videos vom Reiter Maximilian Gräfe und Norbert Boley vorgestellt. Insgesamt ein sehr informativer und geselliger Sonntagnachmittag!






Fotos und Text: Annette Köhlbrandt








Ausflug zum Gestüt Blue Hors in Dänemark


Am 28. November fuhr eine Gruppe von 39 Teilnehmern vom Reiterbund und Körbezirk Ostholstein gemeinsam nach Dänemark zum Gestüt Blue Hors. Morgens um 7 Uhr ging es in Oldenburg los und um 19 Uhr war die Rüchkehr. Zum Gestüt gehören 350 ha Fläche. Von den insgesamt 250 Pferden laufen die ein- und zweijährigen ganzjährig auf der Weide und werden im Winter zugefüttert. Das Gestüt hat 16 eigene Stuten und insgesamt 35 Fohlen pro Jahrgang: eigene und zugekaufte, die in Zehnergruppen in Laufställen mit Paddock aufwachsen. Zwei Reithallen gehören zum Betrieb, wovon eine ein Maß von 75x25 hat und eine Tribüne mit 1000 Plätzen. Der Boden hat Ebbe Flut System und die Halle ist beheizbar mit einer Hackschnitzelheizung. Das Holz dafür wird auf einer  25 ha Pappelplantage selbst angebaut.
Im Hengststall ist der 22 Jahre alte Don Schufro der Star und die gefragtesten jungen Kollegen sind Blue hors Zack, Hotline und Rockefeller.

Die Bilder und Informationen wurden von Dr. Inke Radue zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!


Deutsches Elitestutenchampionat in Linen

Einen ganz besonderen Erfolg erzielte Peter Wiepert mit seiner Stute Elvita beim Elite-Stutenchampionat im westfälischen Lienen. Die diesjährige Sieger-Stute unseres Körbezirks abstammend vom herrausragenden Vererber Casall verfügt auch auf der Mutterseite über erfolgreiche Vererber wie Clinton 1 und Caletto 1 und konnte als Vizechampionesse nach Hause kehren.


 

Contender

Anfang des Jahres 2014 verstarb im Alter von 30 Jahren der Ausnahmevererber Contender. Dieser Calypso2-Sohn wurde in unserem Körbezirk auf der schönen Insel Fehmarn auf dem Betrieb von Niko und Gisela Detlef in Dänschendorf geboren. Seine Mutter Gofine von Ramiro aus dem Stutenstamm 2472 brachte insgesamt 13 Fohlen. Contender war Reservesieger der Körung 1986. Nach seiner Körung wurde der Hengst zunächst verpachtet und deckte in Oldenburg. Seine ersten gekörten Söhne, Continue, Contago und Cashman stammen aus dieser Zeit. Später stellte er zwei mal den Siegerhengst der Holsteiner Körung: 1994 Camiros und 2006 Cubito! Weiterhin erhielten 75 seiner Töchter in Holstein eine Staatsprämie. Aber auch im Sport hat er viele erfolgreiche Nachkommen geliefert, ganz aktuell die Holsteiner Stute Chiara unter Ludger Beerbaum und Carlo unter Sergio Alvarez Moya.

 

 

 

 

Juli 2013

Mit Herrn Peter Rauert aus  Klausdorf auf Fehmarn stellt unser Körbezirk seit neuestem wieder ein Mitglied  der Körkommission.    Wir gratulieren Herrn Rauert zu seiner Wahl und wünschen viel Freude in seinem neuen Amt.    

 *********

 

 

Clausen verabschiedet 

 

Clausen, ein großer Sportler unseres Körbezirks wird in den wohlverdienten Ruhestand entlassen:
Es ist der 16jährige Clausen von Calato aus der Fiona 2 von Corleone gezogen von der ZG Lienau/Rohlf aus Dissau.

Seine größten Erfolge feierte er mit Holger Wulschner, in dessen Besitz er sich befindet und der ihn zusammen mit seiner Frau Astrid jetzt auch vom Sport verabschiedet hat.

Wulschner und Clausen konnten Siege und Platzierungen in vielen Großen Preisen und Nationenpreisen erlangen so z.B. in Calgary, Dublin, Hickstead, Mannheim und Neustadt an der Dosse. Besonders erwähnenswert auch ein 4. und ein 8. Platz im Großen Preis beim CHIO in Aachen. Unvergessen auch für uns alle, dass er 2006 und 2007 die goldene Peitsche vom Großen Preis in Nörten-Hardenberg mit nach Hause nehmen durfte.

Wir hoffen, dass Clausen seinen Ruhestand auf den Wiesen in Groß Viegeln / Mecklenburg genießt.
                
                               
**********